GREENLINE - Silberhartlot Borsäurefrei und Boraxfrei Armin Hain

 

Gesundheitliche Belastung minimieren – Umwelt schützen

Schadstoffreduziertes und
flussmittelummanteltes Silberhartlot

Gemäß EU- Chemikalienverordnung (CLP-Verordnung) sind einige Inhaltsstoffe der Flussmittelumhüllung von Silberhartloten als Belastung für die Gesundheit eingestuft.

Das neue umhüllte Silberhartlot der Armin Hain GmbH & Co. KG hingegen ist – dank der schadstoffreduzierten Umhüllungstechnologie, bei welcher zu 100 % auf Borsäure und Borax verzichtet wurde – gemäß Verordnung Nr. 1272/200 nicht mehr kennzeichnungspflichtig.

 

 

Auch die Kennzeichnung der sogenannten CMR-Stoffe – krebserzeugende, mutagene oder reproduktionstoxische Stoffe (Carcinogenic, Mutagenic and toxic to reproduction) – entfällt bei dem neuen Produkt komplett.

Durch die grüne Färbung des Flussmittelmantels hebt sich das schadstoffreduzierte flussmittelumhüllte Silberlot deutlich von anderen Produkten ab und unterstreicht den Gesundheitsaspekt der neuen Produktlinie. Als Basismaterial für die umhüllten Stäbe werden ausschließlich qualitativ hochwertige Silberlotlegierungen aus dem Hause Armin Hain mit hervorragenden Fließeigenschaften und Festigkeitswerten verwendet. Somit ist es möglich, die verschiedensten Grundwerkstoffkombinationen prozesssicher zu verlöten.

 

Unsere Empfehlung für alle Anwender:

Vermeiden sie in Ihrem Unternehmen die Verwendung von allen SVHCs (Substance of Very High Concern) besonders im Hinblick auf Sicherheits- und REACH- Aspekte. Alle aktuellen Informationen und die entsprechenden Datenblätter finden Sie in Kürze auch hier.

 

Technische Daten – kostenloses Muster – Fragen?

Herrn Sascha Hain, Ihr Ansprechpartner für alle Fragen rund um unser neues Hartlot „GREENLine“, erreichen Sie über unseren Kontakt.

 

Den Katalog können Sie
hier herunterladen [PDF]

 

Armin Hain

Geschäftsführung
Vertrieb

Armin Hain
Tel. 0 61 84 / 9 32 87-0

Sascha Hain

Anwendungstechnik
Lohnlötungen

Sascha Hain
Tel. 0 61 84 / 9 32 87-22