Hartlöten – Unsere Produktübersicht

Hier können Sie das Hartlot wählen, was Sie für Ihren Bedarf benötigen:

Silberhartlote
Phosphorhaltige Kupferlote
Sonderlote
Hartmetalllote von Armin Hain
Hartmetalllote
Lötformteile
Aluminiumlote
Silberbasierende Lotpasten
Lot-Konfigurator

Hartlöten: Anwendungsbereiche

Löten ist ein thermisches Verfahren zum stoffschlüssigen Fügen und Beschichten von Werkstoffen.

Hartlöten ist ein thermisches Fügeverfahren bei dem mindestens zwei oder mehrere Metalle miteinander dauerhaft verbunden werden. Hierbei liegt der wesentliche Vorteil darin, dass nicht wie z.B. beim Schweißen, auch zwei unterschiedliche Werkstoffe miteinander verbunden werden können.

Beim Weichlöten wird mit Loten gearbeitet, deren Liquidustemperatur unterhalb 450 °C liegt. Hartlötungen dagegen werden durch Zufuhr von Wärme in einem Temperaturbereich höher als 450° C durchgeführt: Beim Löten mit Hartloten kommen daher Lote zum Einsatz, deren Liquidustemperatur oberhalb 450 °C liegt.

Beim Hochtemperaturlöten, dem flussmittelfreien Löten mit Loten unter Luftabschluss, liegt deren Liquidustemperatur oberhalb 900 °C.
Falls Sie Fragen zum Hartlöten haben, schauen Sie auch in unser Löt-ABC oder kontaktieren Sie uns.